AdSanPlan: Adaptierte Sanierungsplanung von Kanalisationen

AdSanPlan: Adaptierte Sanierungsplanung von Kanalisationen

In Österreich werden aktuell knapp 100.000 km öffentliche Kanalisation betrieben. Für den Erhalt dieser wertvollen Infrastruktur sind regelmäßige Überprüfungen (Zustandserfassungen) und gegebenenfalls Sanierungen erforderlich, damit der Betrieb der Kanalisationsanlagen gewährleistet und deren Nutzungsdauer maximiert werden kann. Aufgrund dessen wurde, im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, das Projekt AdSanPlan, betreut durch unseren Mitarbeiter DI Dr. Hanns Plihal und der Universität für Bodenkultur Wien, ins Leben gerufen.

Im Zuge der laufenden Weiterentwicklung von Strategien für ein effizientes Kanalmanagement kommt der Fragestellung nach möglichen Optimierungspotentialen in organisatorischer und finanzieller Hinsicht besondere Bedeutung zu. Im Forschungsprojekt AdSanPlan wurde ein Ansatz zur bedarfsorientierten Zustandsbewertung entwickelt, welcher neben einer sanierungsbezogenen auch eine betriebsbezogene Perspektive der Sanierungsplanung ermöglicht. Die Ergebnisse des Projektes zeigen, dass sich dadurch ein finanzieller und praktischer Mehrwert für den Kanalbetrieb ergibt. Der Bericht sowie ein umfangreicher Beispielkatalog können interessierten Kanalisationsunternehmen und PlanerInnen als Hilfestellung für die praktische Umsetzung der Methode dienen.

Hier geht es zur Publikation.