Gefahrenkarten für Rutschungen – Feldbach

Gefahrenkarte für gravitative Naturgefahren
Auszug Rutschungskarte
Rutschung
Leistungsbereiche
Geotechnik
Naturgefahren & Wasser
Auftraggeber
Stadtgemeinde Feldbach
Leistungsumfang
Studie
Projektpartner
Uni Graz - Geographie
Joanneum Research

Projektbeschreibung

In vielen Hanglagen stellen gravitative Prozesse wie Hangrutschungen Beeinträchtigungen und Gefährdungen für die menschliche Nutzung dar.

Kenntnisse über die Art potentiell ablaufender Rutschungsprozesse und daraus resultierende gefährdete Bereiche sind für künftige und sichere Entwicklungen einer Gemeinde von ebenso großer Bedeutung wie beispielsweise die Ausweisung von Hochwasser- und Hangwasserabflussbereichen.

Die Südoststeiermark ist aus geologischen Gründen besonders für Hangrutschungen prädestiniert. So wurden in der Stadtgemeinde Feldbach im Zuge dieses Pilotprojekts über 700 Rutschungen unterschiedlichen Alters und Charakters kartographisch erfasst.

In einem zweiten Schritt wurde die Rutschungsgefährdung für das gesamte Gemeindegebiet modelliert, wobei die Prozesse Hangkriechen, spontane Rutschungen und Hangmuren differenziert wurden.

GIS Steiermark
Auszug aus dem GIS Steiermark

Das Ergebnis dieser Auswertungen ist eine abgestufte Ausweisung von Bereichen mit erhöhter, mittlerer, niedriger und keiner Gefährdung, welche in Gefahrenkarten dargestellt werden. Diese Karten – gedruckt, als PDF und im GIS Steiermark für die Gemeinde verfügbar – sind eine wesentliche Bereicherung für Raumplanungs- und Bauverfahren, weil sie Gemeinden unterstützen, präventiv Gefährdungen zu reduzieren.

Die Finanzierung der Gefahrenkarten für Rutschungen erfolgt über das EU – Förderprogramm für ländliche Entwicklung und kann von jeder Gemeinde beantragt werden.

Wir informieren Sie gerne über den genauen Inhalt und die Fördermöglichkeiten.

Weitere Projekte
Projekt
Hangwasserkarten
Hangwasserkarte
Projekt
Hochwasserstudie Enns und Grimming