Kanalsanierung Elisabethstraße – Stadt Graz

BA190
Leistungsbereiche
Siedlungswasserwirtschaft
Auftraggeber
Holding Graz Wasserwirtschaft
Baumaßnahmen
Sanierung
Leistungsumfang
Ausführungsplanung
Ausschreibung
Detailplanung
Entwurfsplanung
Fördertechnische Kollaudierung
Kaufmännische ÖBA
klassisches Sanierungskonzept
Technische ÖBA
Daten & Fakten
750m Profilkanal
Schlauchrelining
Beschichtung
Punktuelle Reparatur

Projektbeschreibung

Der fast 100 Jahre alte Abwasserkanal unter der Elisabethstraße auf dem 800 Meter langen Abschnitt zwischen dem Glacis und dem Leonhardgürtel wird saniert – ohne große Straßensperre. Dieser Straßenabschnitt ist einer der wichtigsten Straßenverbindungen zwischen Graz und dem östlichen Umland.
Die Arbeiten finden in sechs Metern Tiefe statt, wobei die Bagger fast zur Gänze in der Garage bleiben. Lediglich kleine Montagegruben müssen punktuell errichtet werden. 90% der Arbeiten werden in der Nacht erledigt. Einen Teil der Schäden in dem 1,20 Meter breiten und 1,80 Meter hohen Profilkanal behebt man händisch. Zum Einsatz kommen grabenlose bzw. grabenarme Sanierungsverfahren wie Beschichtungen, Schlauchrelining sowie punktuelle Reparaturen.
Mit diesen Verfahren verhindert man nicht nur das Verkehrschaos, sondern trägt gleichzeitig wesentlich zum Klimaschutz bei. CO2 Emissionen sowie Lärm und Staub werden maßgeblich reduziert.

Weitere Projekte
Projekt
Mischwasserkanal Graz Wagramerweg
Projekt
Oberflächenentwässerung
Projekt
Kanalsanierung Fröhlichgasse – Stadt Graz
Projekt
Kanalsanierung Waltendorfer Hauptstraße – Stadt Graz