Kanalsanierung Fröhlichgasse – Stadt Graz

Sonderprofil
Leistungsbereiche
Siedlungswasserwirtschaft
Auftraggeber
Holding Graz Wasserwirtschaft
Baumaßnahmen
Sanierung
Leistungsumfang
Ausführungsplanung
Ausschreibung
Einreichplanung
Entwurfsplanung
Fördertechnische Kollaudierung
Kaufmännische ÖBA
Technische ÖBA
Daten & Fakten
innerstädtische Lage
455m Sonderprofil
1700/1320 mit TW Rinne

Projektbeschreibung

Für die Sanierung des BA176 Fröhlichgasse wählte die Stadt Graz, vertreten durch die Holding Graz Wasserwirtschaft, eine grabenarme Bauweise mittels Teilauskleidungsverfahren im Sohlbereich sowie die mineralische Beschichtung.
 

Beim gegenständlichen Projekt handelt es sich um einen wichtigen Sammelkanal im Süden von Graz. Der zu sanierende Abschnitt ist rund 455m lang und in der Dimension 1700/1320 ausgeführt. Der Kanal verläuft in einer Tiefe von von ca. 4,0m bis 6,0m. Der Querschnitt des Sammelkanals ist ein Sonderprofil mit Sohlgerinne für den Trockenwetterabfluss und beidseitiger Bermenauftrittsflächen. Alle gegenständlichen Anlagenteile liegen im Straßenbereich auf öffentlichem Gut.

Aufgrund des Schadensbildes sanierte man den Bereich der Trockenwetterrinne samt Auftrittsflächen mit einer monolitischen Teilauskleidung. Die restlichen Flächen der Wände und des Scheitels wurden repariert und anschließend mineralisch beschichtet.

Weitere Projekte
Projekt
Mischwasserkanal Graz Wagramerweg
Projekt
Kanalsanierung Waltendorfer Hauptstraße – Stadt Graz
Projekt
Zentraler Speicherkanal Graz
Projekt
Kanalsanierung Lange Gasse – Stadt Graz